Retrospiele: 10.000 Besucher!

 

Hallo,

heute melde ich mich mal kurz in eigener Sache. 

Ich habe den Blog am 30.12.2020 gestartet, einfach um zu sehen, ob ich sowas kann, es mir Spaß macht und wie das alles funktioniert. Es sollte einfach ein kleines Hobbyprojekt werden, um mich etwas tiefer mit meiner Spielesammlung und -historie zu beschäftigen. 

Heute hatte ich den 10.000sten (!) Besucher auf meinem Blog!

Das ist weit mehr, als ich erwartet hatte.... 😀

Allein in diesem Monat hatte ich über 2000 Zugriffe. Fairerweise muss man sagen, das das mit daran liegt, das ich den Blog etwas in der Kommentarsektion meines Lieblings-Technikblogs "Caschys Blog" promoted habe. Caschy hatte zufällig über zwei "meiner" Themen geschrieben (Chris Sawyer und Id- Software). Caschy, solltest Du das zufällig lesen: Vielen Dank. 😁 

Auch Google führt jetzt in der Suche häufig zu meinem Blog, was mich natürlich sehr freut.

An dieser Stelle möchte ich aber vor allem einfach mal all denjenigen Danke sagen, die meinen Blog lesen und in dem einen oder anderen Forum auch aktiv kommentieren. Ich mache eigentlich kaum Werbung für meinen Blog, ich berichte nur regelmäßig über neue Posts in ein paar Retroforen und in Facebook-Gruppen.

Ich habe mal etwas Statistik ausgewertet....

Der bei weitem meistgelesene Beitrag ist der über Raubkopien....Leute, das lässt tief blicken ;)

Es folgen das Firmenportrait von Software 2000, dann meine Artikel über Chris Sawyer, Wings of Fury, Microprose, Geoff Crammond sowie Id Software.

Gewundert habe ich mich darüber, das so viele das Spiel "Donald Ducks Playground" von Sierra kannten, bzw. das der Post so häufig aufgerufen wurde.

Noch mehr wundere ich mich über internationale Zugriffe. Darunter werden natürlich ein paar Bots sein, aber sicherlich auch im Ausland lebende Deutsche. Die Top Länder sind: USA, Russland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Schweden, Brasilien und Kanada.

Die Zugriffe erfolgen zu über 58 % mit Windows, gefolgt von Android und iOS. Als Browser kommt ganz klar Chrome am häufigsten zum Einsatz.

Persönliches Highlight für mich war die Erkenntnis, wie einfach es ist, Kontakt zu entsprechenden Leuten aufzubauen. So habe ich als kleiner privater Blogger z.B. schnell Kontakt zu dem finnischen Entwicklerpaar von Driftmoon und dem Schöpfer von Ports of Call aufbauen können. Absolutes Highlight war aber der Kontakt zum heutigen CEO von Microprose in Australien und vor allem der sehr nette Kontakt zu dem Komponisten der Musik von Outlaws, Clint Bajakian, der in San Francisco lebt. Dieser hat mir sogar ein kleines Interview gegeben, einfach weil er es cool fand, das sich noch jemand für seine damalige Arbeit interessiert.      

Ich arbeite grade daran, Kontakt zu Sid Meier und "Wild Bill" Stealey (die beiden Gründer meiner Lieblingsfirma Microprose) aufzubauen. Mal sehen ob es klappt.

So, das wars erstmal zum Thema "10.000 Besucher".

Weiter geht es heute mit einem alten Sega Arcade-Titel, den ich sehr gern gespielt habe: Zaxxon!

Zurück zur Startseite                               Liste aller bisherigen Artikel