Retrospiele: Star Trek - Judgment Rites

 


Nach dem ich zuletzt mit "25th Anniversary" in das Star-Trek Universum eingestiegen bin, habe ich gleich den Nachfolger "Judgment Rites" von 1993 gespielt. Dieser ist eigentlich eher eine "Missionsdiskette", denn zum Vorgänger hat sich wirklich gar nichts geändert. Es gibt weder neue Grafik noch ist sonst irgendwas verbessert, es gibt einfach 8 neue Missionen. Hier habe ich die Deutsche Version gespielt, die es bei GOG gibt. Deutsche Version heißt, mit deutschem Text und ohne Sprachausgabe, dafür aber auch nur 44MB klein.

Wie beim Vorgänger ist der Ablauf immer gleich: Auftrag bekommen - hinfliegen - Lage checken - Runterbeamen - Auftrag lösen - Raufbeamen - Auftragserfüllung bewerten lassen. 


Die Missionen sind auch eher generisch, bis auf die, sehr abgefahrene, dritte Mission. Hier bekommt man es mit einem Militaristen zu tun, der Herrscher eines Ortes (einer Parallelwelt eher) ist, auf dem die Zeitachse auf 1918 (sprich dem 1. Weltkrieg) steht. 


Zum einen ist das ein bekanntes Szenario ohne Aliens und fremden Welten, zum anderen ergeben sich durch die Tatsache, das man den Kriegsausgang kennt, lustige Dialoge. Generell ist diese Mission bei weitem die Beste und abgefahrenste. Schließlich kommt einem im Weltraum der Antagonist mit einem Dreidecker aus eben jenem Krieg entgegen... 😁.


Generell sind die Dialoge im Spiel schon ein Highlight, da werden schon munter die Bälle hin- und hergespielt. Ein Beispiel: In einer Szene öffnet man einen Tresor und will als Kirk den Inhalt mitnehmen. 
Klickt man etwas zu weit abseits, versucht man den Tresor mitzunehmen. Statt "das geht nicht" oder "zu schwer" zu melden, macht das Programm folgenden Dialog auf:

Kirk:         *versucht den mannshohen Tresor mitzunehmen*
Pille:         Ich spüre schon fast den Bruch (den Kirk sich heben wird)
Spock:      Nun, Doktor, die Wahtscheinlichkeit, daß Sie bei dem Versuch den Tresor zu tragen, Ihren                          Rücken verletzen, statt sich einen Bruch zu heben, ist 91,71%. Es wäre angemessener wenn                      Mr. Ellis oder ich den Tresor tragen würden. Selbstverständlich wäre es noch viel                                      angemessener den Tresor ohne logische Begründung gar nicht mitzunehmen.... 😁

In dieser Art gibt es immer wieder mal bissige Kommentare von den "Kollegen", was dem Spiel viel Humor gibt. Auch nach bestandener Mission gibt es auf der Enterprise nochmal ein wenig "Manöverkritik", die oft sehr amüsant ist und tief in den Charakter der Person blicken lässt.
 
Wichtig ist übrigens regelmäßig zu speichern! Die Antwortmöglichkeiten die man als Kirk in Dialogen mit Aliens hat reichen von diplomatisch über humorvoll bis flapsig. Nicht jeder Gegenspieler hat den gleichen Humor.... mir ist es mehr als einmal passiert das ich nach einer Antwort "gegrillt" wurde und dann einen Spielstand laden musste. Wenn dieser dann fast 2 Missionen alt ist.... 😔.
Auch bei so manchen Aktionen wird einem "das geht so nicht!" auf die harte Tour beigebracht...

Den Humor des Spiels braucht man übrigens auch, denn einige Missionen sind wirklich sehr "anstrengend", weil man immer wieder verschiedene obskure (Alien-)Maschinen und -Computer in einer bestimmten Reihenfolge bedienen muss. Da ist viel ausprobieren angesagt. Ich hatte ja gesagt, das ich wenig Erfahrung in Sachen Sci-Fi im allgemeinen und im Star-Trek Universum im Speziellen habe. Eventuell ist das auch mein Problem. 


Alles in allem war es zum Schluss hin doch wieder etwas "Arbeit" dieses Spiel zu meistern, aber wie gesagt, das mögen Fans anders sehen. Ansonsten ist das Spiel solide Adventurekost, die gut umgesetzt ist. Allerdings gab es dieses mal gar keine Raumschlachten, was aber auch an meiner Auswahl des Schwierigkeitsgrades zu Anfang gelegen haben dürfte. 

Fazit:

Wem "25th Anniversary" gefallen hat, der sollte auch dieses Spiel spielen, einfach weil es sozusagen die direkte Fortsetzung ist. Zusammen wirken die beiden Teile wie ein einziges langes Spiel mit 16 Missionen, was ja nicht das schlimmste ist, wenn einem die Thematik zusagt.... 

Hinweis: Alle Screenshots/Cover stammen von Mobygames (http://www.mobygames.com).

Alle verwendeten Icons, Screenshots, Bilder und andere Grafiken sowie alle verwendeten Marken-, Spiele- und Produktnamen und Logos sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.